Astali/Peirce
»Anachronics«

Astali/Peirce (*1974  Tiflis, Georgien und *1977 Paris, Frankreich) arbeiten seit dem Jahre 2000 als Künstler zusammen und leben in Berlin. Ihre Arbeiten umfassen Skulpturen, Collagen, Bilder, Objekte und Installationen.

In ihrer dritten Ausstellung in der Petra Rinck Galerie präsentieren die Künstler Bilder, die aus Experimenten mit Scannern, gefundenen Objekten, Flüssigkeiten, Polyester, diversen Druck- und Transfertechniken entstanden sind. Eine spezielle Stofflichkeit definiert diese Arbeiten, die  eine ambivalente Position zwischen Skulptur und Fotografie eingehen.

Die Bilder tragen die Vergangenheit und die Jetztzeit gleichzeitig in sich. Zwischen Konstruktion und Dekonstruktion angesiedelt  widersetzen sie sich der Einordnung auf einer Zeitachse auf der Vergangenheit,  Gegenwart und Zukunft linear und gerichtet angeordnet sind.
So könnten sie das Absurdum in sich tragen, ein archäologischer Fund aus der Zukunft zu sein.